Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Hüttenwanderung Walensee

Wanderung · Ferienregion Heidiland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Heidiland Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wegweiser beim Aufstieg zur Alp Tschingla
    / Wegweiser beim Aufstieg zur Alp Tschingla
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Ein Ort der Stille und des Friedens: das Paxmal von Karl Bickel
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Aufstieg zur Alp Tschingla mit Sicht auf den Walensee
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Aufstieg mit Blick auf die Churfirsten
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Die Alp Tschingla hoch über dem Seeztal in Sichtweite
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Entspannung auf der Alp Tschingla im Hot Pot mit Aussicht auf den Walensee
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Walensee vor imposanter Bergkulisse
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Alp Tschingla umhüllt vom Nebel
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Churfirsten im Sonnenaufgang
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
  • / Abstieg im Wald nach Walenstadt
    Foto: Packyourthingsandtravel, Heidiland Tourismus AG
m 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Alp Tschingla Berggasthaus Lüsis Paxmal

Bei dieser zweitägigen Hüttenwanderung treffen eine imposante Bergkulisse, der Blick auf den Walensee und ein bald 100-jähriges Friedensdenkmal aufeinander.
leicht
19,7 km
6:55 h
786 hm
1329 hm

Die Hüttenwanderung am Walensee beginnt in der beschaulichen Siedlung Walenstadtberg, die sich bequem mit dem Bus von Walenstadt erreichen lässt.

Auf geteerter Strasse beginnt der Weg zur etwa vier Stunden entfernten Alp Tschingla auf 1'528 m. ü. M. Ein Highlight der Wanderung ist das Friedensmonument «Paxmal», das sich zwischen prächtigen Blumenwiesen und Weideflächen befindet. Ganze 25 Jahre widmete der Schweizer Künstler Karl Bickel der Erbauung dieses Denkmals, um einen Ort der Stille und Besinnung zu schaffen. Eine gute Möglichkeit für eine kurze Verschnaufpause, bevor die Wanderung zur Alp weitergeht. Denn schon bald wird der Weg zunehmend schmaler und steiniger.

Nach der Übernachtung gibt es die Möglichkeit, ein Alphütten-Frühstück mit Blick auf den Walensee und die imposante Churfirsten-Bergkette zu geniessen. Gestärkt tritt man dann den ungefähr vierstündigen Rückweg nach Walenstadt an, der durch Wälder, vorbei an Bächen und Maiensässen führt.

Autorentipp

Bei Verachta lohnt es sich, die Fotokamera bereitzuhalten und den einzigartigen Blick auf den Walensee festzuhalten.
outdooractive.com User
Autor
Olga Shostak
Aktualisierung: 08.04.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1719 m
Tiefster Punkt
425 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Bereich zwischen Obersäss und Paliis ist besonders im Frühjahr erhöhte Vorsicht während dem Wandern geboten (lose Steine in den Felswänden oberhalb des Wanderweges).

Weitere Infos und Links

Heidiland Tourismus AG, Infostelle Flumserberg

T +41 81 720 18 18

www.heidiland.com

Start

Walenstadtberg, Bushaltestelle Reha-Klinik (967 m)
Koordinaten:
DG
47.141739, 9.285883
GMS
47°08'30.3"N 9°17'09.2"E
UTM
32T 521676 5220954
w3w 
///hofft.ernten.aufträge

Ziel

Walenstadt Bahnhof

Wegbeschreibung

Walenstadtberg - Hochrugg - Obersäss - Alp Tschingla - Hinterbühls - Voderbühls - Brunnen - Lüsis - Verachta - Tscherlach - Walenstadt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Walenstadt.

Anfahrt

Ab Walenstadt Bahnhof: Bus 443 in Richtung Walenstadtberg, Reha-Klinik

Parken

Öffentliche und kostenpflichtige Parkplätze direkt beim Bahnhof Walenstadt vorhanden

Koordinaten

DG
47.141739, 9.285883
GMS
47°08'30.3"N 9°17'09.2"E
UTM
32T 521676 5220954
w3w 
///hofft.ernten.aufträge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes und gut eingelaufenes Schuhwerk und Wechselkleidung für einen allfälligen Wetterumschwung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
19,7 km
Dauer
6:55h
Aufstieg
786 hm
Abstieg
1329 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.