Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hüttenwanderung Sardonahütte SAC

Wanderung · UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona
Verantwortlich für diesen Inhalt
Heidiland Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lichtspektakel in der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
    / Lichtspektakel in der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
    Foto: packyourthingsandtravel
  • / Kristallklarer Gigerwaldsee
    Foto: packyourthingsandtravel
  • / Gigerwaldsee im Calfeisental
    Foto: packyourthingsandtravel
  • / Während der Wanderung kreuzen Bäche den Weg, der immer wieder an Seen vorbeiführt.
    Foto: packyourthingsandtravel
  • / Imposante Gebirgsformationen in der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
    Foto: packyourthingsandtravel, packyourthingsandtravel
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 25 20 15 10 5 km
Die zweitägige Hüttenwanderung glänzt mit zwei Highlights: Sie führt vorbei an der einstigen Walsersiedlung St. Martin und der Sardonahütte gleich unterhalb des Sardonagletschers.
mittel
Strecke 26,2 km
9:25 h
1.561 hm
1.436 hm

Die zweitägige Hüttenwanderung beginnt bei der Bushaltestelle Gigerwald, Staudamm. Nach einem kurzen Fussmarsch entlang des Gigerwaldsees erreichst du das ehemalige Walserdorf Sankt Martin. Die Wanderung verläuft zu Beginn entlang des Flusses Tamina. Nach einer Weile kommst du bei der Sardona Alp vorbei, die in der Alp-Saison eine kleine Speisekarte hat. Weiter geht es bis zur Sardonahütte, die gleich unterhalb des Sardonagletschers liegt. Sie dient dir als Unterkunft bis du am nächsten Tag die zweite Etappe der Wanderung startest.

Am zweiten Tag erwarten dich einzigartige Felsformationen des UNESCO Welterbes Tektonikarena Sardona. Die Wanderung führt vorbei am Platten- und Heitelsee, die sich hervorragend für eine Verschnaufpause eignen. Die Grate und Bergspitzen auf deinem Weg hinunter nach Sankt Martin sind Steinbockgebiet. Aber auch wenn du keinen Steinbock zu Gesicht bekommst, ist die Wanderung mit der Bergkulisse von Ringel-, Sardona- bis zum Gigerwaldspitz ein echter Hingucker.

Autorentipp

Mit etwas Glück kannst du auf der Rundwanderung Bartgeier in freier Wildbahn entdecken, die in diesem Gebiet ausgewildert wurden.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.415 m
Tiefster Punkt
1.344 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alp Sardona
Sardonahütte SAC
Malanseralp
Walsersiedlung Sankt Martin

Weitere Infos und Links

Sardonahütte SAC

7315 Pfäfers

Telefon +41 81 306 13 88

www.sardonahuette.ch

E-Mail jaeger.beat@bluewin.ch

 

Heidiland Tourismus

Infostelle Bad Ragaz

Telefon +41 81 300 40 20

www.heidiland.com

Start

Bushaltestelle Gigerwald, Staudamm (1.350 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'746'139E 1'198'402N
DD
46.920634, 9.357430
GMS
46°55'14.3"N 9°21'26.7"E
UTM
32T 527214 5196406
w3w 
///produzieren.exzellentes.nachbau

Ziel

Bushaltestelle Gigerwald, Staudamm

Wegbeschreibung

St. Martin - Sardona Alp - SAC Hütte Sardona - Hintere Chratzeri - Vordere Chratzeri - Plattenseeli - Horni - Chüetal - Heitelseeli - Malanseralp - St. Martin

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Bad Ragaz. Von dort aus mit dem Bus bis Gigerwald, Staudamm.

Anfahrt

Das Walserdorf Sankt Martin ist per Auto erreichbar. Ab jeder vollen Stunde können die Autos ab Gigerwald-Staudamm für 20 Minuten nach Sankt Martin fahren (Einbahn).

Parken

Das Walserdorf Sankt Martin verfügt über einen Parkplatz.

Koordinaten

SwissGrid
2'746'139E 1'198'402N
DD
46.920634, 9.357430
GMS
46°55'14.3"N 9°21'26.7"E
UTM
32T 527214 5196406
w3w 
///produzieren.exzellentes.nachbau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes und gut eingelaufenes Schuhwerk und Wechselkleidung für einen allfälligen Wetterumschwung.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,2 km
Dauer
9:25 h
Aufstieg
1.561 hm
Abstieg
1.436 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.