Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

5-Seen-Wanderung Pizol

· 7 Bewertungen · Wanderung · Ferienregion Heidiland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wildsee.
    / Wildsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Pizolhütte.
    / Pizolhütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser Pizolhütte.
    / Wegweiser Pizolhütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Pizolhütte.
    / Pizolhütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ausblick nahe der Pizolhütte über das Rheintal.
    / Ausblick nahe der Pizolhütte über das Rheintal.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg zum Übergang Wildseeluggen.
    / Aufstieg zum Übergang Wildseeluggen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser Wildseeluggen.
    / Wegweiser Wildseeluggen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Abstieg zum Schottensee.
    / Abstieg zum Schottensee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser beim Schottensee.
    / Wegweiser beim Schottensee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schottensee.
    / Schottensee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser Schwarzplangg.
    / Wegweiser Schwarzplangg.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schwarzsee.
    / Schwarzsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schwarzsee.
    / Schwarzsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser beim Schwarzsee.
    / Wegweiser beim Schwarzsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alphornbläser am Schwarzsee.
    / Alphornbläser am Schwarzsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Steinmännchen auf Baseggla.
    / Steinmännchen auf Baseggla.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser auf Baseggla.
    / Wegweiser auf Baseggla.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Baseggla.
    / Baseggla.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Baschalvasee.
    / Baschalvasee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Baschalvasee.
    / Baschalvasee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Baschalvasee.
    / Baschalvasee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser am Baschalvasee.
    / Wegweiser am Baschalvasee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Am Baschalvasee.
    / Am Baschalvasee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Berghotel Gaffia.
    / Berghotel Gaffia.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser Gaffia Station
    / Wegweiser Gaffia Station
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alp Gaffia.
    / Alp Gaffia.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alp Gaffia.
    / Alp Gaffia.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser Alp Gaffia.
    / Wegweiser Alp Gaffia.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Berghotel Graue Hörner.
    / Berghotel Graue Hörner.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Berghotel Furt.
    / Berghotel Furt.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
Karte / 5-Seen-Wanderung Pizol
2000 2200 2400 2600 2800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Bergrestaurant Pizolhütte Wildsee Schottensee Schwarzsee Baschalvasee

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Die Fünf-Seen-Wanderung am Pizol verwöhnt mit klaren Bergseen und herrlichen Aussichten. Unterwegs kommt man auch an einigen Kraftorten vorbei. Und was gibt es Schöneres als anschliessend im Thermalbad zu entspannen?

mittel
10 km
4:30 h
534 hm
891 hm

Am Anfang Seilbahn fahren. Dreimal. Von Wangs mit der Gondelbahn nach Furt, weiter mit der Sesselbahn nach Gaffia, und von dort vollends hinauf zur Pizolhütte. Noch ohne einen Schritt gewandert zu sein, wird man mit einem herrlichen Panorama verwöhnt: Ostschweizer und Bündner Alpen, der Rätikon, das Rheintal und in der Ferne glitzert der Bodensee. Auch die 5-Seen-Wanderung meint es gut mit uns: Der Wangsersee liegt direkt neben der Pizolhütte. Die Aussicht auf den zweiten Bergsee ist nicht so leicht zu haben. Sie muss mit dem steilen Aufstieg zur Passhöhe Wildseeluggen verdient werden. Dort eröffnet sich ein schöner Blick auf den Pizol und die Grauen Hörnern. Der Wildsee leuchtet wie ein türkisfarbenes Auge aus der grauen Berglandschaft heraus. Die Rastplätze in Seenähe sind allerdings dünn gesät. Angenehmer sitzt man eine Etage tiefer, am Ufer des Schottensees.

Neben den Seen und den Aussichten beeindruckt am Pizol die Gesteinswelt. Der Farbkontrast von weissem Kalk, grauem Sandstein und schwarzem Schiefer prägt das Landschaftsbild. Gelegentlich setzt auch roter Verrucano einen Akzent. Eine Überraschung dann am Schwarzsee: Zwei Alphornbläser spielen am Ufer ein Ständchen. Publikum ist den beiden gewiss. Die 5-Seen-Wanderung ist beliebt und wird vor allem an Schönwettertagen viel begangen. Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir das Plateau auf dem Basegglagrat. Die grosse Ansammlung von Steinmännchen entbehrt nicht eines gewissen Mysteriums. So sollen die ältesten der unterschiedlich grossen Steintürme aus prähistorischer Zeit stammen und der Rundhügel auf Baseggla ein Kult- und Opferplatz gewesen sein.

Schwarzsee, Basegglagrat und Baschalvasee sind übrigens drei von über 50 «Orten des Staunens» in der Ferienregion Heidiland. Diese speziellen Plätze wurden von der Forschungsstelle Kraftorte Schweiz auf ihren energetischen Gehalt und ihren mythologischen Hintergrund hin untersucht und dokumentiert. So lässt sich die Strecke zwischen Schwarzsee und Gaffia alternativ auch als «Route des Staunens» erwandern.

Autorentipp

In der Taminaschlucht entspringt beim Alten Bad Pfäfers eine legendäre Thermalquelle. Mit 36,5°C kommt das heilende Wasser aus dem Gestein und speist die Thermalbäder im nahen Bad Ragaz. Säulen, hohe Decken, lichtdurchflutete Räume. Die grosszügige Sauna- und Bäderlandschaft der öffentlichen Tamina-Therme ist eine Wohlfühloase. Sprudelbecken, Grotten, Dampfbäder und Saunen versprechen Genüsse für alle Sinne – und vom Aussenbecken blickt man auf die Bergkulisse, www.resortragaz.ch.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 06.03.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2507 m
1858 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bergrestaurant Pizolhütte
Alte Alp Gaffia

Sicherheitshinweise

Spektakuläre Panoramawanderung. Trittsicherheit und etwas Kondition erforderlich, weiss-rot-weiss markiert. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Weitere Infos und Links

Heidiland Tourismus, Tel. +41 (0) 81 720 08 20, www.heidiland.com

Pizolbahnen, Tel. +41 (0) 81 300 48 30, www.pizol.ch

Start

Pizolhütte (2214 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.978556, 9.416941
UTM
32T 531710 5202865

Ziel

Gaffia

Wegbeschreibung

Pizolhütte (2227 m) – Wangsersee (2206 m) – Wildseeluggen (2493 m) – Wildsee (2438 m) – Schottensee (2335 m) – Schwarzplangg (2505 m) – Schwarzsee (2372 m) – Rossstall (2456 m) – Baseggla (2280 m) – Baschalvasee (2174 m) – Gaffia (1865 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug nach Sargans, weiter mit Bus nach Wangs bis zur Talstation Pizolbahn.

Rückreise: Ab Gaffia mit Seilbahn bis Talstation, dort Busanschluss zum Bahnhof Sargans.

Anfahrt

Mit dem Auto über Sargans oder Bad Ragaz bis Talstation Pizolbahn.

Parken

Parkplatz bei der Pizolbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 10/11/2015: Heidiland. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Orte des Staunens – 15 Wanderungen zu kraftvollen Plätzen in der Ferienregion Heidiland, ISBN 978-3-85932-686-6, www.werdverlag.ch

 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 237T Walenstadt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (10)

Hanim Vergili
22.09.2018
Wunder schöne wanderung👌🇨🇭Top
20.92018
20.92018
Foto: Hanim Vergili, Community
20.92018
20.92018
Foto: Hanim Vergili, Community
20.9.2018
20.9.2018
Foto: Hanim Vergili, Community
20.9.2018
20.9.2018
Foto: Hanim Vergili, Community



Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
534 hm
Abstieg
891 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.